Ayran, das erfrischende Joghurtgetränk

Ayran, das erfrischende Joghurtgetränk

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Hier erfahrt Ihr wie einfach es ist Ayran selber herzustellen. Ihr benötigt nur zwei bis drei günstige Zutaten und weniger als fünf Minuten Zeit!

Ayran, das erfrischende Joghurtgetränk eignet sich besonders gut zu deftigen Speißen wie Gulasch oder Moussaka.

Zutaten

  • 500 g Joghurt (Hier könnt Ihr ruhig einen günstigen Joghurt nehmen. Da wir es mit den Kalorien nicht übertreiben wollen, empfehlen wir Euch einen der vielen fettarmen Joghurts mit 0,1% Fett zu nehmen. Gibt es in fast jedem Supermarkt, auch von den vielen Eigenmarken, oder Discounter.)
  • 500 ml Wasser (Ab und an liest man auch, dass man Mineralwasser nehmen soll. Um ehrlich zu sein, uns schmeckt es mit normalem Leitungswasser viel besser.)
  • Etwas Salz (Je nach Geschmack etwas mehr oder weniger als einen Teelöffel.)

Zubereitung

  • Joghurt in eine Schüssel oder Karaffe füllen.Unser Tipp: Nehmt nicht gleich den ganzen Joghurt. Falls euch der Ayran zu flüssig wird, könnt ihr dann später ja noch 2-3 Esslöffel Joghurt hinzufügen.
  • Kaltes Wasser hinzugeben und solange verrühren, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht.
  • Je nach Geschmack etwas mehr oder weniger als einen Teelöffel Salz hinzugeben. Am besten zunächst nur einen Teil Salz hinzugeben, verrühren und probieren.

Habt Ihr alles richtig gemacht, solltet Ihr nun etwa einen Liter günstig und schnell hergestellten Ayran servieren können. Schön sieht der Ayran in Gläsern serviert aus. Nimmt man noch Strohhälme dazu, spart man sich den Joghurtbart :-)

Sollte von eurem Joghurtgetränk etwas übrig bleiben, stellt Ihr den Ayran am besten in den Kühlschrank. Aber nicht zu lange aufheben, sonst wird er sauer!

Foto: http://www.flickr.com/photos/tomislavmedak/.

Incoming search terms:

Comments

  1. Roland Fischer says:

    Statt Wasser Sodawasser nehmen–prickelt so schön und schmeckt noch erfrischender.Statt Salz auch Gewürzsalz empfehlenswert!

Trackbacks

  1. […] Wir kochen für Sie „Schweinemedaillons überbacken in Metaxasauce“ wahlweise mit Pommes Frites oder Kroketten und einem griechischen Salat oder einem einfachen Salat mit Kräuter- oder Joghurt-Dressing. […]

Kommentar verfassen