Bayerische Creme – Die Königin der Cremes

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Bayerische Creme – Die Creme der gehobenen Küche! Selbstverständlich habe ich sie ausprobiert und kann mich nun die Riege der Meisterköche einreihen ;-)
„Bayerische Creme“ oder „Crème bavaroise“ ist ein klassisches Dessert der gehobenen Küche. Im Grunde ist es eine Creme die aus Gelatine, Eigelb, Zucker und Milch oder süßer Sahne hergestellt wird. Im Grunde hat sie keinen Intensiven Geschmack sondern wird mit Beilage serviert.

Hier nun das Rezept zu selber ausprobieren:

Zutaten zur Bayerische Creme

• 0,5 Liter Milch
• 0,5 Liter Sahne
• 1 Vanilleschote
• 4 Stück Eigelb
• 200 Gramm Zucker
• 6 Blatt Gelatine

Zubereitung der Bayerische Creme

Gelatine mit ein wenig Wasser einweichen lassen. Sahne Steif schlagen. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark zu Milch geben und Erwärmen.
Tipp: Die Schote mit kochen, gibt einen Intensiveren Geschmack!
Den Zucker mit dein Eigelb schaumig schlagen und langsam die Milch hinzufügen. Alles bei mittlerer Hitze im heißen Wasserbad unter ständigem Schlagen erhitzen, bis die Creme leicht dicklich wird.
Achtung: Weder das Wasser noch die Creme dürfen kochen!
Die Gelatine ausdrücken und zur heißen Creme geben.
Achtung: Gut rühren da sich sonst Klümpchen bilden können!

Die Masse kalt schlagen, bis das ganze anfängt zu gelieren, dann die Sahne unterheben. In Schalen füllen. Das Ganze muss für etwa 2 -3 Stunde in den Kühlschrank. Zum garnieren die Creme aus den Formen lösen.

Zur Bayerische Creme passen alle möglichen Cremes. Mein Favorit ist Erdbeerecreme ;-)

Kommentar verfassen