Bonbons selber machen

Bonbons selber machen

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Bonbons – Damals, als Oma selber noch klein war, war es üblich die Bonbons für die Kinder selber herzustellen. Dazu war auch gar nicht viel nötig, so dass man auch heutzutage mit seinen Kleinen oder auch für sich selber mal zur Abwechslung eigene Bonbons zaubern kann. Es ist keine große Kunst, denn außer einer beschichteten/gusseisernen Pfanne oder einem schweren Topf mit dickem Boden (wichtig da sonst die Zuckermasse zu leicht verbrennt) und neben dem Beachten einiger Grundregeln ist nicht viel nötig.

  1. Zucker und Butter müssen immer zusammen in die Pfanne gegeben werden, denn wenn zuerst die Butter flüssig wird, so ist sie zum Schluss zu braun bis der Zucker geschmolzen ist.
  2. Immer gut umrühren! Die Zuckermasse muss geschmeidig bleiben und darf sich nicht ansetzen. Die fertige Bonbonmasse auf eine mit Öl bestrichene Porzellanplatte (Tortenboden) oder auf ein gewässertes Holzbrett geben.
  3. Um beim zerschneiden der Masse das ankleben zu verhindern einfach das Messer in heißes Öl tauchen.

Karamellbonbons

750 g Zucker
100 Butter oder Margarine

Beides zusammen in die Pfanne geben und bei geringer Hitze beständig mit einem Holzlöffel umrühren, bis der Zucker hellbraun und flüssig ist. Achtung: Die Karamellbonbons werden sehr hart und sind am besten zum Lutschen geeignet.

Vanille-Bonbons

250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 l süße Sahne

Den Zucker zusammen mit dem Vanillezucker sowie der süßen Sahne in eine Pfanne geben. Die Masse wieder kräftig mit dem Holzlöffel rühren, bis sie spürbar dicker und cremiger wird.

Nusskaramellbonbons

500 g Zucker
100 g Butter oder Margarine
200 g Haselnusskerne
Mark einer Vanilleschote
1/8 l süße Sahne

Den Zucker zusammen mit der Butter in die Pfanne geben und bei geringer-mittlerer Hitze mit dem Holzlöffel rühren, bis der Zucker geschmolzen ist (darauf achten, dass er nicht braun wird!). Danach das Mark der Vanilleschote und die zerkleinerten Haselnusskerne zusammen mit der süßen Sahne dazugeben und noch einmal kräftig durchrühren.

Schoko-Bonbons

500 g Zucker
100 g Butter oder Margarine
20 g Kakao
100 g geriebene Schokolade (Zartbitter)

Als erstes die Butter, Kakao, die geriebene Schokolade und den Zucker zusammen in die Pfanne geben und erhitzen, dabei beständig langsam mit einem Holzlöffel umrühren bis der Zucker vollständig gelöst ist.

 Schoko-Mandel-Bonbons

500 g Zucker
100 g Butter oder Margarine
200 g Mandeln
20 g Kakao
1/8 l süße Sahne

Wieder Zucker, Kakao und Butter zusammen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze langsam, unter rühren, schmelzen lassen bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Die Mandeln in Scheiben schneiden und mit der Sahne zu der Masse in die Pfanne geben. Zum Schluss alles gut durchrühren.

Damit sollten die Grundlagen des Bonbonmachens zur Genüge erklärt sein und ich wünsche viel Erfolg beim selber ausprobieren. Allerdings ist zu viel Zucker schlecht für die Zähne, also nicht das Putzen vergessen sonst schnell noch ne Zahnzusatzversicherung bei der Allianz abschließen! ;-)

Bildquelle: juannomore | flickr CC BY-SA 2.0

Incoming search terms:

Kommentar verfassen