Dessert mit Himbeeren – was Süßes zu Ostern

Dessert mit Himbeeren – was Süßes zu Ostern

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Egal wie sättigend das Menü auch war, ein süßer Abschluss wie zum Beispiel ein Dessert mit Himbeeren gehört für mich unbedingt dazu. Das folgende Rezept passt zu jeder Jahreszeit, denn das Grieß-Flammeri schmeckt im Winter mit warmer Himbeersoße ebenso gut wie im Sommer mit kalter. Mmmhhhhmmm, einfach lecker!Der Vorteil von diesem Dessert mit Himbeeren ist, dass es unkompliziert und schnell zubereitet ist. Da muss der Koch selbst an Feiertagen wie Ostern keine Angst haben, dass die Familie hungrig an der Festtafel sitzt, während das Dessert gerade in die Hose gegangen ist. Viel einzukaufen gibt’s im Vorfeld auch nicht. Was will man mehr? :-)

Zutaten für das Dessert mit Himbeeren

  • 1/2 L Milch
  • 2 EL + 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Weichweizengrieß
  • 1 Ei
  • 10 Amarettini (es gehen auch andere Kekse)
  • 2 EL Amarettolikör oder wahlweise ein Fruchtlikör
  • 200 g Himberren (am besten aus der Tiefkühltruhe)
  • 1 gestrichener EL Speisestärke
  • 1 Zimtstange

Im Handumdrehen zubereitet

Zuerst die Milch mit 2 EL Zucker und Salz aufkochen. Nun den Grieß einrühren und das Ganze nochmals aufkochen. Bei schwacher Hitze die Grießmasse ca. 5 Minuten quellen lassen. Das Ei in Eiweiß und Eigelb trennen. Dann das Eigelb mit 2 EL der Grießmasse verrühren und unter die restliche Grießmasse rühren. Nun das Eiweiß zu Eischnee schlagen und ebenfalls vorsichtig unter die Grießmasse heben. Gut die Hälfte der Amarettini (italienische Mandelkekse) zerbröseln und mit dem Likör unter den Grieß rühren.
Jetzt kommt die Grießmasse in vier Förmchen (vorher kalt ausspülen, damit der Grieß sich später gut löst) und wird etwa 3 Stunden kaltgestellt, damit sie fest wird. Die aufgetauten Himbeeren in einen Topf geben und mit der Zimtstange und 1 EL Zucker aufkochen. Die Stärke mit 2 EL Wasser anrühren und in die Himbeersoße rühren. Nun alles ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis eine dickliche Soße entstanden ist. Wer mag, kann auch hier noch einen Schuss Himbeerlikör drangeben. Die Zimstange aus der Soße nehmen, aber nicht wegschmeißen (eignet sich als spätere Tellerdeko).

Zum Schluss den Grieß aus der Form auf den Teller stürzen und mit der Himbeersoße und den restlichen Keksbröseln anrichten. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Vom zusätzlichen Dekorieren mit Schokolade in Form von Soße oder Streuseln bis hin zum Hingucker wie grünen Minzblättchen, alles ist drin.

Tipp 1: Das Dessert mit Himbeeren muss natürlich nicht immer mit Himbeeren zubereitet werden. Genauso gut passen zum Beispiel Pflaumen zum Grieß oder andere Früchte.

Tipp 2: Himbeeren sind wahre Allrounder in der Küche. Ob nun als fruchtige Beimischung zum Quark oder als Highlight und Hauptzutat der Himbeer-Mascarpone-Torte, die süßen Früchtchen passen zu vielem und sind optisch und geschmacklich einfach nur toll!

Bildquelle: Herdhelden

Kommentar verfassen