Grillsommer 2011: Spare-Rips zum Auftakt der Frauenfußball WM

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Spare-Rips – In diesem Sommer finden wieder zwei Freizeitbeschäftigungen zusammen, die einfach zusammen gehören. Fussball und Grillen! Jetzt werden einige fragen: Wieso Fussball? WM war doch erst letztes Jahr. Das ist richtig, doch dieses Jahr ist wieder WM, sogar in Deutschland. Die Frauenfußball WM findet in heimischen Gefilden statt und warum sollte das kein Grund sein, Fussball-Grillpartys zu veranstalten. Wir grillen schonmal vor und zeigen euch die besten Rezepte.

Passend zum Auftaktspiel der Deutschen am 26. Juni gegen Kanada, kommen original amerikanische Spare-Rips auf den Grill. Für sechs Personen wird benötigt:

  • 3 kg Rippchen
  • 2 Tassen Barbecuesoße (vorzugsweise HEINZ)
  • 1 Tasse Essig
  • 0,5 Tassen Honig
  • 2,5 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 halbe Zehe Knoblauch
  • 1 halbe Zwiebel
  • Tabasco je nach Geschmack

Die Zutaten für die Soße werden verrührt und ca. 20 Minuten geköchelt. Die Rippchen werden mit der Soße bestrichen, in Alufolie gewickelt und im vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. zwei Stunden gegart. Wenn das Fleisch schön zart ist, können die Rippchen auf den Grill. Schön knusprig grillen und vor dem servieren nochmal mit Soße verfeinern. Dazu passt unser leckeres Stockbrot und ein Sommersalat a la Sarah Wiener.

Herdhelden ist auch der Name des neuen Kochbuchs von Sarah Wiener

Wer seinen Grillsommer 2011 schon jetzt planen will, schaut sich den Spielplan der Frauenfußball WM 2011 an.

Comments

  1. Konnte nicht bis zur nächsten WM warten und habe vergangenes Wochende den Grill ausgepackt und die Spare-Ribs probiert.
    Waren echt super lecker.

  2. Hm, das war auch schlau, weil du bei dem Sommer auch nicht oft zum Grillen gekommen wärst :-(

  3. Super Zusammenfassung der aktuellen Diskussionslage! Vielen Dank schanmol daffcr.Ich bin generell FdcR einen baldigen Ausstieg aus der Atomenergie. Jedoch muss dieser auf Basis von Erneuerbaren Energien stattfinden, sonst macht uns der Klimawandel den Garaus. Jedoch bezweifle ich, dass die Regierung, die Politik im Allgemeinen und auch die Bfcrger wirklich voll hinter einer solchen Strategie stehen (werden), da dies eine enorme finanzielle Anstrengung bedeuten wird – und die Tf6pfe sind eh schon leer – mal abgesehen von denen ffcr gewisse Gruppierungen.Macht weiter so mit Eurem Blog.Tolle Arbeit!GrudfMax

Kommentar verfassen