Halloween 2014 – Die gruseligsten Getränke

Halloween 2014 – Die gruseligsten Getränke

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Halloween steht vor der Tür. Am 31.Oktober ist es wieder soweit. Die Kinder ziehen verkleidet um die Häuser und verlangen Süßes. Sonst gibt es bekanntlich Saures. Doch was kann man an einer Halloween-Party den Gästen zu trinken reichen?

Den Klassiker, die Blutbowle, kennt jeder. Den gab es schon bei vielen Halloween-Partys. Doch es gibt noch zahlreiche andere Rezeptideen für die Party. Natürlich sind alle Halloween-Getränke ohne Alkohol, denn die Kleinen sollen an dem Fest genau so viel Spaß haben, wie die Großen.

Es sollte besonders an Halloween auf die Dekoration geachtet werden, denn erst wenn alles schön gruselig angerichtet ist, macht die Party richtig Spaß.

Weingummi macht sich auf Tischdekorationen meist sehr gut. Auch Plastikspinnen, oder Fledermäuse machen den Effekt perfekt. Ein gruseliger Kürbis auf den Tisch oder in die Eingangstür gestellt, verschafft ein unheimliches Flair. Besonders wenn es Dunkel ist.

Aber kommen wir zu den Getränken. Wie bereits gesagt, sind alle Varianten ohne Alkohol. Wer aber eine Party nur für Erwachsene plant, kann gerne den einen oder anderen Schuss hinzufügen ;)

 

Ekel-Bowle
2l Orangensaft, 2l Mineralwasser, blauer und grüner Lebensmittelfarbe und Rosinen
Zunächst wird ein Teil des Orangensaftes und des Mineralwassers mit der Lebensmittelfarbe leicht bräunlich eingefärbt. Danach die Brühe mit Rosinen in mehrere kleine Beutel geben und über Nacht in den Gefrierschrank stellen. Am Tag der Party den restlichen Saft und das Mineralwasser mischen und in eine Bowle geben. Auch diese Mischung leicht mit  Lebensmittelfarbe braun färben und ebenfalls kalt stellen. Kurz bevor Sie die Bowle ihren Gästen servieren, die zuvor vorbereiteten gefrorenen Stücke in die Bowle kippen. Dies wirkt dann wie  Insekten die in Harz eingeschlossen sind.

Gruseltrank mit Würmern
1 Glas Waldmeistersaft mit einigen Gummiwürmern garnieren. Sieht scheußlich aus, ist aber extrem lecker.

Geronnenes Hexenblut
1 Packung roter Wackelpudding, roter Traubensaft

Den Saft in Gläser gießen. Den Wackelpudding in kleine Stücke schneiden und dem Saft hinzugeben. Somit bilden sich kleine Klumpen, die im Saft schwimmen. Sieht richtig ekelhaft aus.

Blut-Shake

1,5l Buttermilch, 1,5l Vanilleeis, 3/4 Tasse brauner Zucker, 3/4 Tasse ungesüßte Annanasstücke (den Saft aufheben, wird noch benötigt), 3/4 Tasse Maraschino Kirschen

Buttermilch, Ananassaft, Vanilleeis und den braunen Zucker in einen Mixer geben. So lange mixen, bis eine cremige Masse entstanden ist. Danach die Ananasstücke und die Kirschen hinzugeben. Das Ganze nochmals mixen und voila, ein super leckerer Shake in Blutoptik ist entstanden.

Bildquelle: hanna_horwarth (Flickr CC BY 2.0)

Kommentar verfassen