Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den Wienerwald

Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den Wienerwald

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Wienerwald – nicht ganz. Ich freu mich schon die ganze Woche darauf. Heute Abend sind wir bei einer Freundin zum Essen eingeladen. Sie war die letzten zwei Wochen in Urlaub auf den Kanaren, besser gesagt auf Teneriffa und zwei Tage auf La Gomera, und hat sicher viel zu erzählen. Am besten wird wahrscheinlich, wie immer, die Fotoshow vom Urlaub. Da sie Photographin ist, sind immer interessante Bilder dabei. Die solltet ihr mal sehen.

Das ist der Grund warum bei uns heute, ungewöhnlicherweise, die Küche kalt bleibt. Früher hat ein berühmter Werbespruch dazu geheißen: „Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den Wienerwald“. Wir lassen uns heute also auch verwöhnen.
Damit ihr eure Lieben aber auch verwöhnen könnt, habe ich noch das Rezept für die altbekannte Bayerische Creme beigefügt.
Ich wünsche euch viel Spass bei der Zubereitung der Bayerischen Creme.

Bayerische Creme oder Crème bavaroise

Zutaten der Bayerischen Creme

  • 0,5 Liter Milch
  • 0,5 Liter Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Stück Eigelb
  • 200 Gramm Zucker
  • 6 Blatt Gelatine

Zubereitung der Bayerischen Creme

  1. Gelatine mit ein wenig Wasser einweichen lassen. Sahne Steif schlagen. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark zu Milch geben und Erwärmen.
    Tipp: Die Schote mit kochen, gibt einen Intensiveren Geschmack!
  2. Den Zucker mit dein Eigelb schaumig schlagen und langsam die Milch hinzufügen. Alles bei mittlerer Hitze im heißen Wasserbad unter ständigem Schlagen erhitzen, bis die Creme leicht dicklich wird.
    Achtung: Weder das Wasser noch die Creme dürfen kochen!
  3. Die Gelatine ausdrücken und zur heißen Creme geben.
    Achtung: Gut rühren da sich sonst Klümpchen bilden können!
  4. Die Masse kalt schlagen, bis das ganze anfängt zu gelieren, dann die Sahne unterheben. In Schalen füllen. Das Ganze muss für etwa 2 -3 Stunde in den Kühlschrank. Zum garnieren die Creme aus den Formen lösen.

Ich wünsch euch Guten Appetit und hoffe, dass wir uns morgen wieder sehen.

Kommentar verfassen