Köttbullar – garantiert ohne Pferdefleisch

Köttbullar – garantiert ohne Pferdefleisch

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Nun sind auch Köttbullar von Ikea betroffen: Die Rede ist vom Skandal um Pferdefleisch in Fertigprodukten. In fünf europäischen Ländern wurden die Hackbällchen verkauft. Deutschland soll nicht darunter sein, aber ich traue dem Ganzen nicht. Deshalb gibt es hier mein Rezept für selbstgemachte Köttbullar. Denn seien wir mal ehrlich, nur wer weiß, was in seinem Essen drin ist, kann heutzutage sicher sein, dass es sich nicht um Pferdefleisch handelt.

Wo kommen Köttbullar eigentlich her?

Vielen sind Köttbullar aus dem ein oder anderen Kinderbuch von Astrid Lindgren bekannt. Vor allem aus „Karlson vom Dach“, dessen absolute Leibspeise Köttbullar sind. In Deutschland wurden die Fleischbällchen vor allem durch ein schwedisches Möbelhaus bekannt. Die Rezepte für Köttbullar sind so unterschiedlich, wie in Deutschland die Zubereitung von Frikadellen. Jede Familie hat ihr eigenes Rezept und eine andere Zubereitungsart. Im Original sind Köttbullar zwar aus Elchfleisch, aber ich werde mich auf die in Deutschland beliebtere (und leichter umzusetzende) Version mit Hackfleisch beschränken.


Mein Rezept für Köttbullar

Wie gesagt, Rezepte gibt es wie Sand an Meer. Wer will, der kann einfach durch verschiedene Gewürze wie z.B. Ingwer oder Chili einen anderen, individuellen Geschmack einbringen.

Zutaten für die Hackfleischbällchen

  • 500 g Hackfleisch (gemischt)
  • 1 Ei
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Anbraten

Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden. Das Hackfleisch mit der Zwiebel, dem Knoblauch und dem Ei vermengen. Die Masse nun mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend daraus kleine Bällchen rollen und diese in einer Pfanne mit ein wenig Öl anbraten.

Zutaten für die Soße

  • 125 ml Kalbsfond
  • 200 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer, Saucenbinder

Das Beste an Köttbullar ist für mich die Soße. Also den Bratensaft mit Fond ablöschen und einkochen lassen. Danach die Sahne hinzugeben und alles erneut aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer keine Zeit hat, die Soße selbst zu kochen, dem kann ich die Köttbullar Fertigsoße von Knorr empfehlen! Einfacher geht`s nicht. Original gibt es zu Köttbullar Kartoffeln und Preiselbeeren. Kinder macht man mit Pommes glücklich. Ich persönlich esse am liebsten Nudeln dazu.

Incoming search terms:

Comments

  1. Leeeeeecker! Danke für das Rezept, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!
    Aber zu Ikea fahre ich meistens nur zum shoppen, oft finde ich dann keine Zeit mehr um noch was zu essen.

  2. Ui, das klingt nach einem guten Rezept. Ich werde es auf alle Fälle ausprobieren. Benutzt Du zum würzen nur Pfeffer und Salz (zu den Zutaten)? Ich hab mich immer bei den Köttbullar des schwedischen Einrichtungshauses gefragt, was das genau für ein Geschmack ist?!

Kommentar verfassen