Kürbissaft à la Harry Potter

Kürbissaft à la Harry Potter

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Gestern war ich als (Koch)-Helfer zu einer Harry-Potter-Party eingeladen. Die Tochter einer guten Freundin hatte Geburtstag und wünschte sich eine Geburtstagsparty à la Harry Potter.
Als besondere Überraschung haben wir sogar Kürbissaft gemacht, denn Kürbissaft wird zu allen Mahlzeiten in Hogwarts serviert und scheint überhaupt das beliebteste Getränk in der Zaubererwelt zu sein. Da wir kein gutes Rezept für Kürbissaft finden konnten, mussten wir schnell eines herbeizaubern. Was uns, wie ich finde, gut gelungen ist und auch die Kinder waren ganz begeistert. Aber seht einfach selbst.

Zutaten für den Kürbissaft

  • 4 Teile Kürbis
  • 4 Teile Apfelsaft
  • 1 Teil Annanassaft
  • 1 TL Honig (oder mehr je nach Geschmack)
  • Zimt, Ingwer und Muskat

Zubereitung vom Kürbissaft

Zuerst den Kürbis vierteln und die Kerne entfernen. Dann kommen die Kürbishälften mit der angeschnittenen Seite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Der Kürbis wird jetzt bei 180°C gebacken bis er weich ist. Das kann zwischen 30 Minuten bis zu einer Stunde dauern, je nachdem, wie groß der Kürbis ist.

Kalt und warm ein Genuss

KürbissortenNun den Kürbis aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Jetzt kann man das Innere leicht aus der Schale lösen. Das Kürbisfleisch wird nun einfach in einen Entsafter gegeben oder durch ein Tuch gedrückt, sodass der Saft herausgepresst wird. Dabei aufpassen, dass kein Saft verloren geht! Nun den Apfelsaft, den Ananassaft, den Honig und die Gewürze (nach Geschmack) hinzugeben, alles etwas durchziehen lassen und fertig ist der Kürbissaft à la Harry Potter! Der Saft schmeckt übrigens kalt sehr gut (auch auf Eis), aber da wir alle recht durchgefroren waren, haben wir ihn spontan warm gemacht – einfach nur lecker!

Natürlich könnt ihr auch selbst experimentieren und testen, woraus sich ein Kürbissaft à la Harry Potter so alles herstellen lässt. Eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Schreibt uns doch einfach, wie euer Lieblingsrezept aussieht. Wir freuen uns über Post!

Incoming search terms:

Kommentar verfassen