Tipps für die leichte Sommerküche

Tipps für die leichte Sommerküche

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Der Wetterbericht droht dieser Tage doch tatsächlich mit Sonnenschein – was wär das schön! Spätestes jetzt muss mal wieder an die gesunde Ernährung gedacht werden, letzter Winterspeck muss weg. Voller Optimismus krame ich schon jetzt mal in meinen Lieblings Rezepten aus den vergangenen Jahren und bereite mich auf die heißen Tage vor. Und falls diese doch nicht kommen, egal! Diese Sommerklassiker gehen fast immer:

Allzweckwaffe Wassermelone

Nichts erfrischt so sehr wie die Wassermelone, sie hält nun mal was ihr Name verspricht. Jeder sollte einen im Kühlschrank haben, Wassermelonen können nämlich noch viel mehr als Nachtisch zu sein! Habt Ihr zum Beispiel schon mal Melonen vom Grill probiert? Nein? Ganz einfach: ca 2cm dicke Scheiben („Melonensteaks“) aus der Frucht schneiden und auf den Grill legen. Melone kann man auch toll unter einen Blattsalat mischen oder zum Getränk verarbeiten. Dazu einfach pürieren, sieben und aufpeppen mit Limette, Orange, Minze oder was man eben so im Haus hat

Gurkensalat = Lieblings Sommersnack

Mein Gurkensalat Grundrezept sieht so aus:

Salatgurke(n)
saure Sahne
Öl nach Belieben
Knoblauch 4 TL Essig
Salz, Pfeffer, Zucker
Zitronensaft
Kräuter

Je nach Wahl des Öls, Menge des Knoblauchs aber auch vor allem nach Wahl der Kräuter kann man auf dieser Basis verschiedenste Geschmäcker erzeugen. Ich persönlich bevorzuge die Variante mit viel Dill, verstehe aber auch die Schnittlauch Fans gut. Wer sich die saure Sahne sparen will kann auch mit normaler Vinaigrette arbeiten, oder sie mit einem Schuß süßer Sahne versetzen.

Fettarmes Grillen

Frei nach dem Motto mit Genuss abnehmen beachte ich beim Grillen meine eigenen Diät Tipps, Grillen muss nämlich nicht zwingend fett und ungesund sein:

  • Gemüsepäcken: Fenchel, Lauch und Paprika mit einem kleinen Schuß Öl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Kräutern in Alufolie auf den Grill
  • Dillfisch: Kabeljaufilets marinieren in viel Zitronensaft, einem Spritzer Weisswein oder Martini und einem kleinen Schuß Öl und dann in Alufolie auf den Grill
  • Spieße mal anders: Hähnchen und vorgekochte Süßkartoffen in Würfel schneiden, auf Spieße Stecken und mit viel Curry, Paprika und Ingwer gewürzt grillen

Spargel in jeder Form

Auch Spargel kann man übrigens in Alu Päcken grillen! Mit einem Stück Kräuterbutter und Zitronensaft garen die Spargel im eigenen Saft, wenn man die Päckchen gut schließt. Damit das nicht den halben Tag dauert sollte man jedoch keine all zu dicken Spargel dafür auswählen. Besonders empfehlen kann ich auch diese Variante des Spargelsalates.

Bildquelle: siepmannH  / pixelio.de, CC BY-SA 2.0

Comments

  1. Danke für die tollen Anregungen. Endlich Sommer!

Trackbacks

  1. […] Traumpaar: Orangennudeln mit Grünspargel HerdHelden: Tipps für die leichte Sommerküche Küchenzaubereien: Peach Cobbler (mit Zimtstreuseln) Fool for Food: Spargel-Pfannkuchen […]

Kommentar verfassen