Nudelrezept für Kinder – Pastapfanne

Nudelrezept für Kinder – Pastapfanne

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Fragt man Kinder nach ihrem absoluten Lieblingsessen, wird man in den meisten Fällen die Antwort bekommen: Nudel mit Sauce. Dies ist kein Wunder, denn Nudeln sind bei Kindern deshalb besonders beliebt, weil man sie so schön mit der Gabel einrollen, laut schmatzend in den Mund ziehen und sich dabei wunderbar bekleckern kann. Mütter finden das zwar nicht immer so schön oder gar lustig, können sich aber sicher sein, dass sie ihrem Kind mit einem Nudelrezept eine Freude machen und das Essen schwuppdiwupp verputzt ist. Das gilt auch für diese leckere Pastapfanne.

Wer genügend Pastarezepte parat hat, der sorgt dafür, dass keine Langeweile am Esstisch aufkommt. Wir wollen euch heute ein Nudelrezept vorstellen, das bei vielen Kindern äußerst beliebt und auch schnell zubereitet ist, die Pastapfanne. Man benötigt für das unkomplizierte Nudelgericht folgende Zutaten (für 4 Portionen):

  • 400 gr Spaghetti
  • 2 Paprikas
  • Mais (1 mittlere Dose)
  • 3-4 Tomaten
  • 200 gr Gouda
  • Pfeffer, Salz
  • Ketchup
  • Butter zum Anbraten
  • etwas gewürfelten Schinken


Zubereitung der Pastapfanne

Die Spaghetti nach Anleitung in Salzwasser kochen. Nebenbei werden die Paprika und die Tomaten gewürfelt. Sind die Nudeln al dente, also schön bissfest, werden sie in einer Pfanne zusammen mit etwas Butter angebraten. Wer die Pastapfanne mit Schinken essen möchte, brät diesen, bevor die Nudeln in die Pfanne kommen, kurz an.
Nun die gewürfelten Tomaten und den Paprika sowie den Mais zu den Nudeln geben. Außerdem nach Belieben Ketchup hinzufügen (je nachdem, wieviel Soße man haben möchte). Alles ordentlich verrühren und abschließen noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig ist die Pastapfanne für Kinder.
Tipp: Die Pastapfanne eignet sich vor allem bestens, wenn Reste von einem anderen Nudelrezept übrig sind. Das erspart das Nudeln kochen zu Beginn und man kann direkt mit dem Anbraten beginnen!

Abwechslung durch Nudelrezepte

Das Tolle an Nudeln ist, dass es so viele Variationsmöglichkeiten gibt. Man kann sie klassisch mit Tomatensauce oder einer Fleischsoße (Bolognese) servieren, aber auch Gemüse oder Fisch dazugeben (wobei Fisch bei Kindern nicht sonderlich beliebt ist). Kinder mögen es oft sogar, wenn die Nudeln nur mit Käse bestreut sind. Auch was die Farbe und Form der Nudeln angeht, gibt es fast keine Grenzen. So eignen sich vor allem für Kinder bunte Nudeln, da sie eine schöne Abwechslung von den alltäglichen Nudeln darstellen und besonders schön auf dem Teller aussehen. Doch Kinder mögen noch mehr. Eine Rezeptsammlung von Kindern für Kinder gibt es auf der Seite Blinde Kuh, der Suchmaschine für Kinder
Bildquelle: Joujou  / pixelio.de, CC BY-SA 2.0

Incoming search terms:

Kommentar verfassen