Paprikakuchen – ein Kuchen zum Einheizen

Paprikakuchen – ein Kuchen zum Einheizen

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Ein leckerer Partysnack und gerade richtig zum Warmwerden in der kalten Jahreszeit: der Paprikakuchen!

Für einen Kuchen, der etwa sechs Personen füttert, braucht ihr folgende Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • ½ Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 50 ml Orangensaft
  • 50 ml Wasser (lauwarm)
  • 3 EL Öl
  • 2 rote Paprika
  • 2 gelbe Paprika
  • 300 g Schafskäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl
  • ¼ TL Cayennepfeffer und Chiliflocken
  • 100 g schwarze, entsteinte Oliven

Und so bereitet ihr den Paprikakuchen zu:

Für den Hefeteig mischt ihr zuerst das Mehl mit der Hefe. Gebt dann auch den Zucker, das Salz, den Orangensaft, das Wasser und die drei Esslöffel Öl hinzu und knetet alles zusammen zu einem glatten, geschmeidigen Teig. Wenn ihr das geschafft habt, deckt den Teig mit Folie ab und lasst ihn etwa eine Stunde liegen, damit die Hefe arbeiten kann.

Währenddessen könnt ihr euch dem Belag zuwenden. Wascht die Paprikas und schält sie vorsichtig. Um es euch leichter zu machen, könnt ihr die Paprikas auch erst im Backofen ein bisschen rösten. Dann pellt sich die Haut viel leichter und fast von selbst ab. Dann schneidet das Fruchtfleisch in schöne breite Streifen. Dann zerbröselt ihr den Käse ganz grob und schneidet die Oliven in Scheiben. Dann noch die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse jagen oder in schmale Scheiben schneiden und mit Salz, Öl und Pfeffer verrühren.

Nun geht es wieder an den Teig. Rollt ihn rund aus, legt ihn dann in eine Springform und stecht ein paar Mal mit einer Gabel hinein. Nun verteilt ihr 2/3 der Käsebrösel auf dem Boden, legt die Paprikastreifen darauf und beträufelt alles mit dem Öl-Knoblauch-Salz-Pfeffer-Gemisch. Obendrauf dann noch die Oliven. Dann kann das Ganze ab in die Röhre. Backt den Kuchen auf der unteren Schiene bei 180° etwa 30 Minuten. Etwa fünf Minuten vor Ablauf der Garzeit verteilt ihr noch den restlichen Käse und die Chiliflocken auf dem Kuchen. Richtige Heißsporne schmecken das Ganze noch mit ein paar Spritzern Tabasco ab.

Meatlover sollten sich mal das Rezept von Marion (http://www.uckermann3.de/archives/1304-Paprikakuchen-mit-Hackfleisch.html) angucken, die ihren Paprikakuchen mit Hackfleisch zubereitet. Lecker!

Falls einer der Gäste derart exotischen Gerichten gegenüber weniger aufgeschlossen sein sollte: einfach als Back Up Profi Desserts von Coppenrath & Wiese ordern:

 

Bildquelle: Alan Cleaver (Flickr CC BY 2.0)

Kommentar verfassen