Plätzchenrezept für Karamell-Vanille-Plätzchen

Plätzchenrezept für Karamell-Vanille-Plätzchen

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Plätzchenrezept: Sobald das erste Türchen vom Adventskalender geöffnet werden darf, beginnt auch gleichzeitig der Plätzchen-Countdown. Viele fangen sogar schon früher an, damit die kleinen Köstlichkeiten für die Vorweihnachtszeit gleich bereit stehen. Normalerweise hat jeder so seine üblichen Plätzchensorten, die traditionell auf den Weihnachtstisch kommen. Wer aber neben Zimtsternen, Vanillekipferl und Kokosmakronen mal etwas Neues ausprobieren möchte, der kann sich beispielsweise an den leckeren Karamell-Vanille-Plätzchen versuchen.

Für zehn Personen braucht ihr:

  • 150 g Sahnebonbons, wenn möglich mit Karamellgeschmack
  • 50 g ungesalzene Erdnüsse
  • 200 g Zucker
  • ¼ Vanilleschote
  • 150 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eiweiß
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 35 g Speisestärke
  • Einen Mixer, Mixtopf oder Zauberstab mit enger Schüssel
  • Ein Rührgerät oder Ähnliches

Und so geht es:

Gebt als erstes die Bonbons in einen Mixer oder Mixtopf und zerkleinert sie darin etwa für fünf Sekunden. Anschließend gebt ihr die Erdnüsse hinzu und zerkleinert beides auf einer niedrigeren Stufe für etwa drei Sekunden. Füllt die Mischung dann um, um Platz zu schaffen.

Bonbons und Erdnüsse sollten nun etwa die Größe von großen Brezelsalzkörnern haben. Gebt nun den Zucker und die Vanilleschote in den Mixer. Vermengt beides auf der höchsten Stufe etwa dreißig Sekunden – ihr solltet dann ein feines Pulver erhalten.

Nun geht es an den richtigen Teig. Gebt das Pulver mit der Butter und dem Salz in die Rührschüssel und rührt bis sich alles gut vermischt hat. Anschließend gebt das Eiweiß während ihr weiterrührt hinzu und zuletzt auch das Mehl, die Speisestärke und das Puddingpulver. Nun alles so lange miteinander verrühren, bis ihr einen homogenen Teig habt.

Den füllt ihr dann in eine Spritze oder in einen Plastikbeutel, aus dem ihr eine Ecke herausgeschnitten habt. Spritzt nun Teigringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. In das Loch in der Mitte füllt ihr dann jeweils einen TL Karamellerdnussmischung. Das Ganze dann bei 200° etwa 10 Minuten im vorgeheizten Backofen backen und anschließend kurz abkühlen lassen. Fertig!

Wer unter Allergien leidet und z.B. keine Nüsse verspeisen kann, der sollte sich mal auf der Seite von Steffi umgucken, die in den letzten Jahren jede Menge leckere Weihnachtsrezepte für Allergiker und Intoleranzler zusammengetragen hat.

So, und jetzt werde ich als kleines Kontrastprogramm zu den süßen Happen noch ein paar leckere schwedische Pfefferkuchen nach einem Rezept von Barbara backen. Unbedingt empfehlenswert!

Bildquelle: The Cooking of Joy (CC BY 2.0)

Trackbacks

  1. […] Weiche Karamellbonbons Romantik Rezept Blog: Ente mit Portweinkraut und Briocheknödel HerdHelden: Plätzchenrezept für Karamell-Vanille-Plätzchen küchenzaubereien: Marshmallow-Knusper-Konfekt lamiacucina: Fregole sarde con carote oder schlicht […]

Kommentar verfassen