Power-Riegel selber machen – lecker und günstig

Power-Riegel selber machen – lecker und günstig

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Power-Riegel: Wer sich vorgenommen hat fit in 2013 zu starten und sportlich aktiv zu werden, dem dürfte es das immer noch anhaltende Winterwetter echt schwer machen. Wie viel Kraft kostet es doch, sich vom Sofa zu erheben, wenn es draußen immer noch kalt ist und es vielleicht sogar noch schneit.


Wer dann noch zur Schokolade greift, hat eigentlich gleich verloren. Damit das nicht passiert, gibt’s jetzt ein Rezept für leckere Power-Riegel, die die Kraftreserven garantiert aus dem Winterschlaf holen und im Vergleich zu fertigen Energieriegeln aus dem Supermarkt wesentlich leckerer und sogar richtig günstig sind.

Zutaten für die Power Riegel

Für 18 Power Riegel braucht ihr:

Zubereitung der Power Riegel

Und so wird’s gemacht:

  • Nehmt die Hälfte aller Nüsse und mahlt sie fein. Die andere Hälfte wird grob gehackt. Ihr könnt diese Menge an Nüssen auch fertig gehackt kaufen, wenn ihr mögt. Auch die getrockneten Früchte müssen noch grob gehackt werden. Nun schlagt ihr die Eier auf und mixt diese mit dem Zucker zusammen schaumig. Anschließend hebt ihr den Honig unter. Zu guter Letzt gebt ihr noch eine winzige Prise Salz hinzu. Nun gebt ihr unter stetem Rühren vorsichtig die gemahlenen Nüsse in die Masse hinzu. Als nächstes sind die Hafer- und Kokosflocken dran. Habt ihr alles gut im Powerriegelbrei untergebracht, folgen zum Schluss noch die kleinen Trockenobststückchen in die Schüssel. Verrührt alles so lange miteinander, bis ihr einen wirklich glatten Brei habt. Den könnt ihr dann nach eurem Geschmack noch mit Zimt abschmecken.
  • Die Masse gebt ihr dann möglichst gleichmäßig mit ungefähr 1 cm Dicke auf ein Backblech. Im vorgeheizten Backofen muss das Powerriegel-Backblech bei 180°C Ober-/Unterhitze nur etwa 20 Minuten gut durchbacken. Nach dem Backen müsst ihr nur noch mit einem Messer aus dem großen „Power-Kuchen“ die Riegel herausschneiden. Je nach dem wie breit und lang ihr die Riegel mögt, kommen unterschiedlich viele Power-Riegel dabei heraus. Nachdem eure Riegel dann gut abgekühlt sind, könnt ihr sofort lospowern.

Lasst euch euren Power-Riegel schmecken.

Bildquelle: Bianca Moraes (Flickr CC BY 2.0)

Incoming search terms:

Trackbacks

  1. […] Kiwilikör mit Tannenhonig trinke ich gerne als Erfrischungsgetränk mit Bitter Lemon oder Tonic Water. Für den gewissen […]

  2. […] Esslöffel.). Jetzt mit Brühe und Rotwein ablöschen. Dann die Nelken, das Lorbeerblatt und die Schokolade zugeben und etwa 1 Stunde köcheln lassen. Falls erforderlich, immer wieder mit etwas Flüssigkeit […]

Kommentar verfassen