Rezept Suppe – Rahmsuppe mit Kräutern

Rezept Suppe – Rahmsuppe mit Kräutern

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Suppe – Pikante Rahmsuppe mit Kräutern der Provence

Da die Temperaturen nach den warmen Frühlingstagen wieder sinken, ist eine heiße Suppe jetzt genau das Richtige, um wieder Wärme zu erhalten. Ich liebe Suppe aber auch im Sommer, da diese schnell zubereitet sind und leichte Suppen auch bei warmen Temperaturen gegessen werden können. Es gibt so vielfältige Arten von Suppen, so dass es manchmal echt schwierig ist sich zu entscheiden, zu welcher man gerade Lust hätte.
Heute hätte ich gerne eine cremig, pikante Suppe.
Deshalb habe ich mich für eine Rahmsuppe mit Kräutern der Provence, mit einem scharfen Hauch von Chilliepulver, entschieden.

Chilliepulver wird auch Cayennepfeffer genannt und ist bekannt dafür, dass es den Körper von innen heraus anregt und somit auch erwärmt. Um dem Ganzen den gewissen Pepp zu geben, wird noch eine klein geschnittene Pepperoni hinzu gegeben. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Pepperonikörner ausgenommen werden und nicht mit in die Kräuterrahmsuppe gelangen.

Zutaten für die cremig, pikante Suppe mit Kräutern

Chillies

  • 700 ml Gemüsebrühe
  • Butter
  • 1 Zwiebel
  • 2 gestr. Teel. Mehl
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 200 gr. Creme fraiche
  • Etwas frische Petersilie
  • Kräuter der Provence
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • 1 frische Pepperoni
  • 1 Lauchzwiebel

Zubereitung der cremig, pikanten Suppe mit Kräutern

In einem großen Topf die zuvor geschälte und in kleine Würfel geschnittene Zwiebel in etwas Butter anschweissen. Die Pepperoni in kleine Stücke schneiden. Dabei die Pepperonikerne entfernen.
Die Pepperonistücke zu den Zwiebeln geben und mitgaren lassen. Das Mehl dann dazu geben und alles gut verrühren. Es wird dann die Gemüsebrühe dazu gegeben und das Ganze für 5 Minuten aufkochen lassen. Danach die Temperatur der Suppe wieder reduzieren, aber die Brühe weiter ziehen lassen.

Währenddessen wird das Toastbrot in Würfel geschnitten. Diese werden in einer Pfanne mit Butter angebraten bis sie knusprig sind. Diese werden dann später zu der Suppe als Croûtons dazu gegeben.

Zurück zur Zubereitung der Rahmsuppe: Die Petersilie und die Lauchzwiebel waschen. Von der Lauchzwiebel werden ca. 2 mal 4 cm lange Stücke benötigt. Die Stücke der Länge nach in feine Streifen schneiden. Die Petersilie grob hacken und mit der Creme fraiche der Gemüsebrühe unter rühren beifügen. Dazu die Kräuter der Provence und den Cayennepfeffer beigeben. Die pikante Rahmsuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Rahmsuppe wird nun nochmals erhitzt und kann dann serviert werden.
Zum Servieren werden die Croûtons und die Lauchzwiebelstreifen auf der Suppe verteilt.
Wer möchte kann auch zuvor einen Schuss Sahne auf den Teller geben.

Bei bleibt mir nur noch einen Guten Appetit zu wünschen.

Incoming search terms:

Trackbacks

  1. […] einem Kochtopf Wasser erhitzen und das Salz hinzugeben. Wenn das Wasser kocht die Suppennudeln hinzugeben und leicht (bissfest) garen lassen. Die Suppennudeln herausnehmen und abtropfen lassen. […]

  2. […] Radieschencreme – eine kalte Suppe für warme Tage? Ich habe beim letzten Einkauf ein wenig übertrieben und sehr, sehr viele Radieschen mitgenommen. Da ich sie aber nicht alle in einen Salat schneiden wollte,  habe ich mich ein wenig umgeschaut und ein Rezept für eine kalte Suppe gefunden. […]

  3. […] Ingwersuppe gegen die Erkältung Es ist kalt und es ist nass. Ich mag den Winter eigentlich – nur diese scheußliche Erkältung hätte nicht vorbeikommen brauchen. Also mal überlegen, was ich mir Leckeres kochen könnte, das gegen meine Erkältung hilft. Da fällt mir spontan Hühnersuppe ein, nur  langsam kann ich keine Hühnersuppe mehr sehen, das Super Heilmittel gegen Erkältung. […]

Kommentar verfassen