Saltimbocca romana – der Kalbsschnitzel-Klassiker

Saltimbocca romana – der Kalbsschnitzel-Klassiker

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

„Spring in den Mund“ heisst Saltimbocca übersetzt aus dem Italienischen. Die leckeren Kalbsschnitzel mit Parmaschinken und Salbei stammen ursprünglich aus der römischen Landküche, daher auch die Bezeichnung Saltimbocca romana. Sie sind ein relativ simpel zuzubereitendes, dafür aber sehr wohlschmeckendes Gericht.

Im Wesentlichen braucht man für gute Saltimbocca romana nur drei Zutaten, die jedoch erstklassig sein sollten. Hier bringt es nichts, beim Einkauf zu sparen. Lieber sollte man etwas mehr Geld ausgeben und Wert auf die Qualität der Lebensmittel legen, denn die schmeckt man später ganz einfach. Das folgende Rezept ist für 2 Personen berechnet, lässt sich aber natürlich beliebig auf mehr Esser erweitern.

Zutaten für Saltimbocca romana

  • 4 Scheiben Kalbsschnitzel
  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • 8 Salbeiblätter

Zubereitung der Kalbsschnitzel

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils eine Scheibe Schinken und ein bis zwei Blätter Salbei auf das Fleischstück drauflegen und beides mit einem Zahnstocher gut befestigen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel hineingeben. Bei hoher Temperatur auf beiden Seiten je eine Minute anbraten. Dann jede Schnitzelseite etwa 2 Minuten lang bei mittlerer Temperatur gar werden lassen. Fertig!


Beilagen für Saltimbocca romana

Zu den Saltimbocca empfehle ich Rosmarin-Kartoffeln. Alternativ könnt Ihr ebenso Brot dazu reichen. Wer die Saltimbocca romana als Vorspeise reicht, der sollte als Hauptgang zum Beispiel Pasta wie den Nudelauflauf mit Gemüse und Pute wählen, damit das italienische Menü perfekt ist.

Bild: (cc) diekatrin / flickr

 

Trackbacks

  1. […] lässt: Rosmarin-Kartoffeln. Rosmarin Kartoffeln passen hervorragend zu deftigem wie Rumpsteak, Saltimbocca oder Schnitzel. Man kann sie aber auch ganz ohne Fleisch […]

  2. […] lässt: Rosmarin-Kartoffeln. Rosmarin Kartoffeln passen hervorragend zu deftigem wie Rumpsteak, Saltimbocca oder Schnitzel. Man kann sie aber auch ganz ohne Fleisch […]

Kommentar verfassen