Spargel im Kräuter-Schlafrock mal ohne Sauce Hollandaise

Spargel im Kräuter-Schlafrock mal ohne Sauce Hollandaise

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Die Spargelzeit ist endlich wieder da. Und üblicherweise stürzt man sich mit Heißhunger auf das weiße Stangengemüse, sobald die ersten Spargelspitzen ihre Köpfchen durch die Erde recken. Daran ist im Grunde nichts auszusetzen. Aber warum nicht mal eine Alternative zum Stangenspargel mit Sauce Hollandaise oder Schinken-Spargelröllchen ausprobieren? Wie wäre es z.B. mit leckerem Spargel im frühlingshaft-leichten Kräuter-Crèpes?

Appetit bekommen? Dann erfahrt ihr hier wie’s geht.

Zutaten Spargel im Kräuter-Schlafrock

  • 150g Mehl
  • 250ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Kräutermischung nach eurem Geschmack (Bärlauch oder Schnittlauch schmecken übrigens fabelhaft)
  • 1,5 kg frischen Stangenspargel
  • 80g Frühstücksspeck
  • 20g Butter

Lust auf noch mehr Spargel?

Zubereitung Spargel im Kräuter-Schlafrock

Wenn ihr die Zutaten zusammen habt, kanns auch schon losgehen. Als erstes schält ihr die Stangen und legt diese anschließend in einen Topf mit gesalzenem Wasser. Darin dann etwa zehn Minuten garen. Wenn ihr ein wenig Zucker hinzu gebt, schmeckt der Spargel anschließend etwas kräftiger.

Nach dem Garen lasst ihr das Spargelgemüse abtropfen. Derweil könnt ihr den Frühstücksspeck in der Pfanne anbraten, bis dieser schön knusprig ist. Gebt diesen anschließend in eine Schüssel und hebt ihn noch eine Weile auf.

Nun geht es an den Crèpes. Verührt die Milch mit dem Mehl und den Eiern gut miteinander und gebt auch die Kräuter hinzu bis ihr einen gleichmäßigen Crèpes-Teig habt. Portioniert den Teig mit einer Kelle und backt jeweils eine Kelle voll Teig in der Pfanne zu einem schönen runden Crèpes aus. Wenn er goldbraun ist, ist er fertig. Der Crèpes sollte nicht zu fest sein.

Hier ein youtube Beispiel zum Crepes Rezept:

Danach nehmt ihr den Crèpes aus der Pfanne, legt ihn auf einen Teller und legt ein paar Spargelstangen darauf. Dann „verpackt“ ihr die Spargelenden im Crèpes wie ein Geschenk. Ihr könnt den Spargel auch einfach einrollen. Das Ganze veredelt ihr dann mit der Butter, die ihr vorher bestenfalls erwärmt und geschmolzen habt. Zu Oberst kommt noch der Speck – und schon ist das besondere Spargelgericht fertig.

Bildquelle: Andrea Martinello (Flickr CC BY-SA 2.0)

Noch mehr Rezepte

Trackbacks

  1. […] Spargel waschen und zusammen mit den Champignons ca. 8 min in heißem Wasser dünsten. Den grünen Spargel braucht man nicht zwingend zu schälen. Die Tomaten werden geachtelt und zusammen mit dem gedünsteten Gemüse in eine Schüssel gegeben. Nun das Ganze noch mit Balsamicoessig, Olivenöl und Salz und Pfeffer abschmecken. […]

  2. […] Heute hätte ich gerne eine cremig, pikante Suppe. Deshalb habe ich mich für eine Rahmsuppe mit Kräutern der Provence, mit einem scharfen Hauch von Chilliepulver, […]

  3. […] Spargelsaison – Der Spargel ist jedes Jahr aufs neue ein sehr beliebtes Nahrungsmittel in Deutschland. Da er nur knapp 3 Monate Saison hat, dieses Jahr eher weniger und die Ernte kompliziert und aufwändig ist, ist er zudem sehr begehrt und teuer. Damit man mit der weißen Wurzel auch alles richtig macht, verraten wir heute fünf wichtige Hinweise zum Thema Spargel.  […]

Kommentar verfassen