Tipps für das perfekte Muttertags-Frühstück

Tipps für das perfekte Muttertags-Frühstück

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Nachdem vor kurzem Ostern gefeiert wurde, steht nun bald der nächste, wichtige Tag für alle Frauen bzw. genauer gesagt: alle Mütter an. Denn am 12. Mai ist Muttertag. Neben verschiedensten Muttertags-Geschenken, wie Blumen, Pralinen oder selbst gebastelten Karten, ist vor allem ein schönes, von den Kindern zubereitetes Muttertags-Frühstück eine tolle und darüber hinaus leckere Überraschung. Während Mama Ihren wohlverdienten Schlaf nutzt, können die Kids, mit Hilfe vom Papa, ans Zubereiten des tollsten Frühstücks überhaupt gehen. Doch was kann man zu diesem besonderen Anlass servieren?

Die Getränke

Jede Mutter hat natürlich ihre eigenen Lieblingsgerichte beim Frühstück. Die eine mag es morgens gerne süß, andere auch schon herzhaft. Dementsprechend sollte man also  auch das Frühstück gestalten. Bei den Getränken kann man aber mit einer schönen Tasse Kaffee oder auch Cappuccino nichts falsch machen. Wer das Ganze noch verzieren möchte, sollte mit einem Milchaufschäumer Milchschaum machen, diesen oben drauf geben und Kakaopulver darüber streuen. Besonders pfiffig ist es, ein Herz aus Papier auszuschneiden und dieses  darüber zu legen. Somit ergibt sich ein schönes Herzmuster auf dem Schaum. Neben Kaffe passt perfekt ein Glas frisch gepresster Orangensaft, also unbedingt frische Orangen bereit halten!  Die Krönung des Muttertags-Frühstückes besteht natürlich in einem Glas Sekt, oder wer richtig auftrumpfen will, Champagner.

Das süße Frühstück

Muttertagsfrühstück

Muttertagsfrühstück

Hier bieten sich z.B. frische Croissants an, entweder klassische Croissants, die mit Butter gegessen werden, oder Schokoladencroissants. Auch süße Brötchen oder Brezeln wären eine Idee. Bei Pfannkuchen mit Puderzucker oder Himbeersoße kann sicher auch niemand widerstehen, allerdings ist dies etwas mehr Arbeit. Wer gerne auch beim Essen neben dem Orangensaft etwas Gesundes dabei haben möchte, bereitet einen Obst-Salat zu. Hierbei muss man aber unbedingt darauf achten, dass man die Früchte, die schnell braun werden, mit Zitronensaft beträufelt. Dies verhindert die Verfärbung. Das Obst kann aber auch zusammen mit Joghurt und etwas Honig serviert werden. Eine andere Idee wäre es, Muffins oder auch Cupcakes zu machen. Diese sind zwar richtige Kalorienbomben für das Frühstück, aber an diesem besonderen Tag kann man ja eine Ausnahme machen.

Das herzhafte Frühstück

Hier kann man z.B. auf den Klassiker zurückgreifen: Eier mit Speck. Dies ist schnell zubereitet, nicht schwer und für alle, die morgens gerne herzhaft essen, ein super Gericht. Natürlich ist auch das klassische Frühstücksei, egal ob weich- oder hartgekocht, eine super Beigabe zum Muttertags-Frühstück. Wer gerne Fisch isst, kann auch ein Sandwich mit Lachs zubereiten, oder den Lachs gesondert servieren. Eine Zusammenstellung von verschiedenen Wurst- und Käsesorten und dazu passendes Brot, Toast oder Brötchen runden das herzhafte Frühstück ab.

Bildquelle: Dominic Hallau, flickr, CC BY-SA 2.0

Incoming search terms:

Trackbacks

  1. […] Tipps für das perfekte Muttertags-Frühstück Küchenzaubereien: Champignon-Lauch-Lasagne Fool for Food: Eier im Bacon-Nest Charlotte’s Diner: […]

  2. […] ein Foodblogger das beantworten? Ich nicht. Ich hab immer wieder Lieblingsrezepte, ganz abhängig z.B. von der […]

  3. […] Max, ein Rezept, dass nicht unbedingt zu den Muttertagsrezepten […]

  4. […] Die Zubereitung des Schokokuchens […]

Kommentar verfassen