Unser Herdheld der Woche: Barbara

Unser Herdheld der Woche: Barbara

Print Friendly
GD Star Rating
loading...

Nach etwas längerer Pause ist es heute mal wieder so weit: wir küren einen neuen Herdheld der Woche! Nachdem letztes Mal Kathi die Auszeichnung erhalten hat, geht der Titel diese Woche an Barbara, welche sich im Folgenden näher vorstellt.

Unsere „Vorspeise“:

Frage 1: Wo und über was bloggst du?

Ich blogge aus dem Norden Bayerns (manchmal auch von unterwegs) über kulinarische  Spielwiesen. Dafür fotografiere ich ab und zu mein Essen, meist Alltagsküche, viel Vegetarisches, gerne Kuchen oder Süßes, oft mit ein paar Fotos der Zubereitungsschritte, schreibe etwas dazu und stelle das dann online.  Mein Blog heißt Barbaras Spielwiese.

Frage 2: Was sind deine Lieblingsaktivitäten neben Kochen und Bloggen?

Das Leben ist total interessant und bietet so viel. Ich interessiere mich für alles mögliche, reise sehr gerne und verbringe möglichst viel Zeit an der frischen Luft, im Garten, in der Natur beim Fahrradfahren.

Nun der „Hauptgang“:

Frage 3: Was ist dein absolutes Lieblingsgericht?

Foodblogger tun sich mit dieser Frage glaube ich schwer… Ich mag immer mal was anderes, ein absolutes Lieblingsgericht habe ich nicht. Gerade hätte ich Appetit auf Backofengemüse mit Schafkäse und Oliven.

Frage 4: Was sind deine Heldentaten beim Kochen? Also auf welches Gericht bist du besonders stolz? 

Das meiste ist einfache und schnelle Alltagsküche, nichts besonderes, nichts worauf man stolz sein könnte. Spontan fällt mir ein recht aufwändiges Gericht ein, das Konzentration erforderte, da bin ich stolz drauf, dass ich alles gleichzeitig fertig hatte, nichts verkocht war und so. Allerdings wurden die Fotos dann nicht mehr so besonders, es war schon spät und dunkel… ;-) Zweierlei Sellerie-Ravioli an Wirsing und Straußenmedaillons mit Rotwein-Zwiebel-Sauce.

Frage 5: Selbst bei Helden kann auch mal das ein oder andere schief laufen. Ein wahrer Held steht aber zu seinen Fehlern. Was also ist dein lustigster Fail in der Küche?

Der lustigste – ich vergesse das sofort wieder… Mir läuft ehrlich gesagt ständig etwas schief, meist, weil ich etwas grobmotorisch agiere und wenn’s schnell gehen muss, gerne etwas verschussle und schon mal einen Teller oder Topf von der Arbeitsplatte auf den Boden fällt. Mein Mann amüsiert sich immer über diese „Ooops“-Aufschreie aus der Küche.

Frage 6: Zu einem gelungen Essen gehören für mich…

Viel Zeit und Liebe für die Zubereitung, dabei kann ich dann nämlich super abschalten. Dazu angenehme Mitesser, die gerne genießen und denen es offensichtlich schmeckt.

Frage 7:  Richtig schlechtes Essen ist für mich…

Alles mit Chemie, mit künstlichen Geschmacksstoffen, Fertigzeugs, selbst wenn’s nur eine Industrie-Gewürzmischug oder minderwertige Zutat ist, die ein Gericht versauen kann.

„Das Dessert:“

Du hast Anmerkungen oder sonstige Themen, die dir auf dem Herzen liegen und du uns mitteilen willst? Dann ist hier die Möglichkeit dazu. 

Ich finde es super, dass es so viele Foodblogs und Leute gibt, die gerne frisch kochen und ihre Tipps und Rezepte idealistisch und ohne damit Geld verdienen zu wollen mit der Welt teilen. Ich würde mir wünschen, dass diese Anregungen Früchte tragen und mehr Menschen erkennen, wie einfach es ist, frisch, lecker und gesund zu kochen.

Bildquelle: Marko Greitschus  / pixelio.de, CC BY2.0

Comments

  1. Barbara ist definitiv auch eine meiner Herdheldinnen!

  2. Das mit dem Herdheld ist eine sehr schöne Idee. Es gibt viele Gründe zum Bloggen zu kommen und den von Barbara kann ich nur unterschreiben :)

  3. Ich bin euch ein Fan von meiner Namensvetterin, ihren Blog mag ich sehr gerne :-)

Kommentar verfassen